Das Institut für Moderation (imo) an der Hochschule der Medien in Stuttgart stellt wichtige Weichen für die Zukunft. Wieland Backes wird nach neun Jahren aktiver Direktorenarbeit zum Gründungsdirektor ernannt. Backes reduziert sein operatives Engagement am imo, bleibt dem Institut und der Hochschule sowohl beratend als auch mit seinem prominenten Namen weiterhin erhalten. Er übergibt an Martin Müller, den Leiter der Abteilung Journalistische Unterhaltung beim Südwestrundfunk (SWR), der gemeinsam mit Prof. Stephan Ferdinand (Professor für Journalistik an der HdM) die Qualifizierung junger Moderatoren an der Hochschule der Medien weiterführen und mit Ferdinand das neue Direktorenteam bilden wird.

Wieland Backes war 2009 Ideengeber für das Institut für Moderation (imo) an der Hochschule der Medien in Stuttgart. Seitdem wurden am imo inzwischen fast 150 junge Moderatoren und Moderatorinnen erfolgreich im Qualifikationsprogramm Moderation ausgebildet. Von Anfang an hatte Backes den Nachwuchs inhaltlich als Direktor und operativ als Coach durch die journalistische Ausbildung begleitet. Für sein unermüdliches und nachhaltiges Engagement verlieh ihm die Hochschule der Medien 2010 den Professorentitel.

Das Weiterbildungsprogramm für journalistische Nachwuchskräfte ist ein Kooperationsprojekt des Südwestrundfunks und der Hochschule der Medien, das im Bereich der journalistischen Moderation Qualitätsstandards setzt. Im nächsten Jahr feiert das imo sein 10-jähriges Bestehen. „Prof. Dr. Backes hat mit seiner Expertise das Institut geprägt und die Hochschule zum Thema journalistische Moderation bundesweit bekannt gemacht. Das imo genießt einen exzellenten Ruf. Wir danken Herrn Backes für dieses Engagement. Wir freuen uns gleichzeitig, dass mit Martin Müller ein nahtloser Wechsel in der Führung des Instituts für Moderation gelingt. Herr Müller wird mit seinem Gespür für mediale Trends, wie Factual Entertainment, unser Profil einer zukunftsorientierten Hochschule weiter stärken“, sagt der Rektor der Hochschule der Medien Prof. Dr. Alexander Roos.

Der neue imo-Direktor Martin Müller ist Lehrbeauftragter an der HdM und steht den Nachwuchsmoderatoren als Coach bei den Lehreinheiten „Journalistischer TV-Talk“ und „Moderation einer Spielshow“ zur Seite. Müller sieht im Factual Entertainment eine Perspektive für den Qualitätsjournalismus und die Weiterentwicklung des Qualifikationsprogramms Moderation.